MenüHomeBlogMagic

Qt Creator mit root Rechten

In einigen Fällen ist es notwendig QtCreator mit root Rechten zu starten.

Als Beispiel:
Will man mit der Funktion Zugriff auf Hardware Ressourcen zu bekommen die nur mit root Rechten erreichbar sind, muss auch die Applikation mit root Rechten gestartet werden.
Der Debugger im QtCreator ist nicht so ohne weiteres mit root Rechten aus zu statten. Stattdessen ist es leichter QtCreator selbst schon mit root Rechten zu starten. Aber Vorsicht!, wenn QtCreator einfach nur mit sudo qtcreator gestartet wird, dann überschreibt der Creator die config files unter ~/.config/ mit root Rechten. Diese muss man dann jedesmal neu zuweißen.

Leichter geht es, wenn man vorher im Terminal in den superuser wechselt und dann den QtCreator startet, denn dann werden die Configs im HOME Verzeichnis vom root-User angelegt und beeinträchtigen somit den normalen Nutzer nicht.

Deshalb sollte man mit sudo su in den super user wechseln und dann im terminal qtcreator starten. Einen Nachteil hat das ganze, alle Einstellungen des Benutzers sind erstmal verloren, man kann sie allerdings von hand neu einstellen, oder kopiert diese aus dem ~/.config Verzeichnis des normalen Nutzers in den des root ordners.

Kurz zusammen gefasst

sudo su
qtcreaotr

Ich hoffe ich konnte euch damit etwas helfen.

Permalink: https://adirmeier.de/Blog/ID_106
Tags: Blog, linux, Qt, QtCreator, rootvon am 2017-05-08