MenüHomeBlogMagic

Powershell und Proxy

Wer hinter einem Proxy versucht Powershell Scripte auszuführen, welche auch noch Webseiten aufrufen, kann Probleme bekommen.
Das liegt daran, dass Powershell sich nicht mit den selben Daten einloggt wie Windows es tut.

Commandlets wie Invoke-WebRequest bringen deshalb Parameter mit die Abhilfe schaffen können:

  • -Proxy: Der Link zum Proxy, z.b. "http://proxy.de:3128"
  • -ProxyUseDefaultCredentials: die Windows Login Daten werden genutzt
  • -ProxyCredential: Separate Login Daten die z.b. Get-Credential kommen können

Beispiel für das herunterladen einer Datei, mit Standard-Login:

Invoke-WebRequest -Uri "http://example.de/index.htm" -OutFile "index.htm" -Proxy "http://proxy.de:3128" -ProxyUseDefaultCredentials

Beispiel für das herunterladen einer Datei, mit neuem login:

Invoke-WebRequest -Uri "http://example.de/index.htm" -OutFile "index.htm" -Proxy "http://proxy.de:3128" -ProxyCredential (Get-Credential)
Permalink: https://adirmeier.de/Blog/ID_154
Tags: Blog, Powershell, Windowsvon am 2017-08-04