MenüHomeBlogMagic

Ubuntu MariaDB root login

Bei der letzen Installation des MariaDB Servers auf meinem Ubuntu Server, ist mir aufgefallen, dass nicht mehr nach einem root-Passwort für den Server gefragt wird.

Ubuntu installiert den Server für den root-Benutzer so, dass sich dieser wie folgt ohne Passwort einloggen zu können:

sudo mysql -u root

Um dennoch einen root Benutzer zu bekommen, dessen Passort man kennt, muss das Passwort des root-Benutzers neu gesetzt werden:

sudo mysql -u root
update mysql.user set password=password('neuesPasswort') where user='root';
flush privileges;

neuesPasswort bitte durch das gewünschte Passwort ersetzen.

Der Login funktioniert jetzt wieder mit Passwort. Allerdings benötigt man root rechte am System um als root ein zu loggen. Dies kann hiermite geändert werden:

update mysql.user set plugin='' where user='root';
flush privileges;

Programmatisches setzen der Einstellungen

Wenn die Einstellungen nicht per Hand, sondern per script gesetzt werden sollen, kann das wie folgt gemacht werden:

printf "update mysql.user set password=password('neuesPasswort') where user='root';\nupdate mysql.user set plugin='' where user='root';\nflush privileges;\nexit\n" | sudo mysql -u root

Das ist sehr nützlich wenn man die Datenbank das erste mal einrichtet.

Reinstall

Sollte beim konfigurieren ein Fehler aufgetreten sein und man sich aus der Datenbank ausgesperrt oder der gleichen haben. Dann kann zur noch auch noch die komplette Datenbank gelöscht werden.
Aber Vorsicht alle Daten gehen verloren.

sudo service mysql stop
sudo apt-get --purge remove "mysql*"
sudo apt-get --purge remove "mariadb*"
sudo apt-get autoremove
sudo rm -rf /etc/mysql/ 

sudo apt-get install mariadb-server
Permalink: https://adirmeier.de/Blog/ID_180
Tags: Blog, Linux, MariaDB, SQL, Ubuntuvon am 2017-12-03